Romane

Claudia Winter – Ein Lied für Molly [Rezension]

Zu den Büchern von Claudia Winter habe ich ein besonderes Verhältnis. Der klassische Liebesroman ist eigentlich nicht mein Genre. Ich gebe zu, rein vom Cover her, hätte ich nicht unbedingt zu einem ihrer Bücher gegriffen. Da ich aber auf einer Veranstaltung der Randomhouse Verlagsgruppe das Glück hatte, Claudia Winter persönlich kennenzulernen, habe ich auch angefangen ihre Bücher zu lesen und war und bin immer noch begeistert – sowohl von den Romanen als auch von Claudia als Mensch……

Ihre Bücher sind zwar Liebesromane, aber eben besondere Liebesromane, in denen die Liebesgeschichte nicht unbedingt im Mittelpunkt stehen muss. Sensible und klug erzählt sie Sie Geschichten, die das Herz und die Seele berühren und die Leserinnen mit auf eine wunderbare Reise nehmen.

Ihr aktueller Roman „Ein Lied mit Molly“ ist gerade erschienen und ich hatte das große Glück das Buch vorab als Testleserin lesen zu dürfen. Liebe Claudia, auch hier nochmal, vielen Dank für dein Vertrauen!

Inhalt / Klappentext

Die 28-jährige Bonnie Milligan lebt mit ihrem kleinen Sohn Josh in Dublin. Eines Tages entdeckt sie im Bus ein Bündel handschriftlicher Musiknoten. Spontan fasst sie den Entschluss, den Besitzer ausfindig zu machen. Ihre Nachforschungen nach dem geheimnisvollen Komponisten führen sie an die Westküste Irlands, wo sie in einem malerischen Ort am Meer auf eine Reihe eigenwilliger Charaktere stößt – und ohne es zu ahnen, auf ein lange verborgenes Familiengeheimnis. Der Schlüssel dazu scheint ein Liebeslied für eine Unbekannte zu sein, das auf magische Weise auch für Bonnies Leben eine ganz besondere Bedeutung erhält 

Meine Meinung

Der Roman „Ein Lied für Molly“ spielt in Irland. Neben der wunderschönen Landschaft spielt auch die Musik eine große Rolle in diesem Roman. Auf zwei Zeitebenen wird hier eine Geschichte erzählt, die das Herz berührt.
Die Suche nach dem Besitzer der liegengebliebenen Noten führt Bonnie zu einem Familiengeheimnis. Als Leser begleiten wir in der Gegenwart Bonnie, ihren Sohn Josh und Robert, den älteren Musikprofessor auf ihrer Suche nach dem möglichen Besitzer der Noten. In dem Vergangenheitsstrang erfahren wir Stück um Stück mehr über eine dramatische Liebesgeschichte.

Man merkt den Romanen von Claudia Winter an, dass sie immer tief in ihre Geschichten und deren Umgebung eintaucht. Für jeden Roman reist sie zur Recherche in das Land, in welchem die Geschichte spielt. So entsteht in ihren Romanen immer ein ganz besonders authentischer Flair, so dass beim Lesen ein Gefühl von Urlaub entsteht.

Da die Musik bei diesem Roman eine große Rolle spielt, ist es wunderbar, dass es auch eine Playlist zum Buch gibt, so dass man mit allen Sinnen in die Geschichte eintauchen kann. Die Playlist besteht sowohl aus klassischen Musikstücken als auch modernen Popsongs, hier gehts zur Playlist auf Spotify.

Für alle die noch ein Stückchen mehr Irlandfeeling erleben möchten, gibt es am Ende des Romans noch ein Menü zum Roman inkl. authentischer Rezepte, die sich zum Nachkochen lohnen.

Fazit


Auf jeden Fall solltet ihr die Taschentücher bereithalten, denn bei diesem Roman bleibt kein Auge trocken. Ich hatte auf den letzten Seiten Gänsehaut und Tränen in den Augen!
Ein wunderbarere Wohlfühlroman, eine berührende Liebesgeschichte und für mich das Sommerhighlight, der perfekte Urlaubsroman!

Mehr zum Buch

Ein Lied für Molly ist am 16.Mai im  Goldmann Verlag erschienen und kostet als Taschenbuch EUR 11,00 – Das Buch erscheint am 18.Mai 2022 beim Goldmann Verlag und kostet als Taschenbuch EUR 11,00 –link zum Buch bei Genialokal*

Link zur Autorenseite von Claudia Winter

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Möchtest du keinen weiteren Blogartikel mehr verpassen? Dann einfach hier deine Email Adresse eintragen und meinen Blog abonnieren. Danke!

One Comment

  • Claudia Winter

    Liebe Vera, ich danke dir herzlich für diese wunderbare Buchbesprechung. Ich habe mich sehr darüber gefreut, welch liebe Worte du für „Ein Lied für Molly“ gefunden hast. Es müsste viel mehr Bloggerinnen wie dich geben, die ihre Arbeit mit so viel Herzblut und Liebe betreiben. Eine dicke Umarmung dafür. Liebe Grüße Claudia

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

UA-172417122-1
%d Bloggern gefällt das: