Romane

Chris Whitaker – Von hier bis zum Anfang [Rezension]

„Von hier bis zum Anfang“ ist ein Roman der vorab schon sehr viele Vorschuss-Lorbeeren geerntet hat. Hochgelobt wird er als New York Times Bestseller geworben und mit dem Gesang der Flusskrebse verglichen. Bei so viel Lob bin ich immer etwas skeptisch, habe mich aber sehr auf das Buch gefreut, welches ich schon vorab lesen durfte.

Inhalt / Klappentext

Cape Haven, Kalifornien. Eine beschauliche Kleinstadt vor dem Panorama atemberaubender Küstenfelsen. In diesem vermeintlichen Idyll muss die 13-jährige Duchess nicht nur ihren kleinen Bruder fast alleine großziehen, sondern sich auch um ihre depressive Mutter Star kümmern, die die Ermordung ihrer Schwester vor 30 Jahren nie verwinden konnte. Als deren angeblicher Mörder aus der Haft entlassen wird, droht das fragile Familiengefüge, das Duchess mühsam zusammenhält, auseinanderzubrechen. Denn der Atem der Vergangenheit reicht bis in das Heute und wird das starke Mädchen nicht mehr loslassen …

Rezension – Von hier bis zum Anfang

Meine Meinung

Die Geschichte startet in Cape Heaven in Kalifornien, einem kleinen Ort, der überschattet wird von einem Unglück/Verbrechen, welches vor 30 Jahren stattfand. Damals starb ein kleines Mädchen und die Folgen der Vergangenheit verfolgen die Bewohner noch heute.

Im Mittelpunkt des Buches steht die 13jährige Duchess, die sich „Outlaw“ nennt. 
Da Star, ihre Alkohol- und drogenabhängige und depressive Mutter, nicht in der Lage ist, sich um ihre Kinder zu kümmern, übernimmt Duchess die Mutterrolle für ihren 9-jährigen Bruder Robin. Einzig Walk, der Polizist und der beste Freund des damals Verurteilten, steht Duchess zur Seite. Als dieser dann aus dem Gefängnis entlassen wird, ändert sich in dem kleinen Ort alles…

Der Roman wird oft mit dem Gesang der Flusskrebse verglichen. Das kann ich nicht beurteilen, da ich dieses Buch bisher leider noch nicht gelesen habe, ich kann es mir aber gut vorstellen, dass es ähnlich ist.

Mich hat dieses melancholische Buch bewegt und mitgenommen. Der Schreibstil ist ungewöhnlich und entwickelt eine Sogwirkung der auch ich mich nicht entziehen konnte. Fast alle Charaktere haben mich berührt. Neben Duchess fand ich besonders die Figur des Polizisten Walk und Hal, den Großvater sehr beeindruckend. Alle Charaktere des Romans sind besonders und so perfekt skizziert, dass man ab und an vergisst, dass man „nur“ einen Roman liest.

Eingeteilt ist das Buch in 4 Teile die jeweils die Einschnitte in Duchess Leben markieren. So tieftraurig wie diese Geschichte ist, genauso fesselnd und faszinierend ist sie auch. Die Anfangs beschriebenen Vorschusslorbeeren sind auf jeden Fall verdient! Für mich ist der Roman auf jeden Fall ein Sommerhighlight!

Fazit

Es ist ein Roman zwischen Drama, Krimi und Familientragödie, der oft schmerzlich zu lesen ist, aber absolut empfehlenswert ist. Grosse Leseempfehlung!!! Aber Vorsicht: Einmal angefangen, möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen – Suchtgefahr!

Mehr zum Buch

„Von hier bis zum Anfang“ ist Anfang Juli 2021 im Piper Verlag erschienen. Es hat 448 Seiten und kostet als gebundenes Buch EUR 22,00 – link zum Buch bei Genialokal*

Vielen Dank an den Piper Verlag der mir das Buch vorab zugeschickt hat!

weitere Stimmen zum Buch

Du hast das Buch auch gelesen und eine Rezension dazu verfasst? Dann melde dich gerne bei mir, dass ich deinen Beitrag verlinken kann!

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

UA-172417122-1
%d Bloggern gefällt das: