Thriller & Krimi

Guillaume Musso – Ein Wort, um dich zu retten

Als ich gehört habe, dass es einen neuen Roman von Musso gibt, kam dieser gleich auf meine Wunschliste. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ich ein Arbeitsexemplar des Buches zum vorab lesen bekommen habe.

Inhalt

Vor zwanzig Jahren hörte der berühmte Schriftsteller Nathan Fawles plötzlich auf zu schreiben und lebt seither vollkommen abgeschieden auf der Île de Beaumont. Er verweigert jedes Interview und geht jedem Kontakt aus dem Weg. Doch dann geschieht ein grausamer Mord auf der Insel, sie wird abgeriegelt und die fieberhafte Suche nach dem Mörder beginnt. Hat Fawles etwas mit diesem Verbrechen zu tun?

Meine Meinung

Jede Geschichte hat ihre Wahrheit. Jede Liebe hat ihren Preis.

Drei Personen und eine Kamera stehen bei diesem Roman im Mittelpunkt. Da ist zum einen der Schriftsteller Nathan Fawles, der die Öffentlichkeit meidet. Die beiden anderen Protagonisten sind der junge, angehende Schriftsteller Raphaël Bataille und die Journalistin Mathilde Monney – beide sind unabhängig voneinander auf die Insel gekommen, um Nathan Fawles zu treffen. Bataille schreibt gerade seinen ersten Roman und hat in der Inselbuchhandlung einen Job angenommen um an Fawles nahe zu sein und ihn eventuell sogar zu treffen. Die Journalistin Monney ist auf der Suche nach Antworten in ihrer Vergangenheit. Als die Insel wegen des Mordes abgesperrt wird, ändert sich die Stimmung auf der sonst friedlichen Insel und die Situation spitzt sich zu.

Mir hat die Geschichte von Beginn an gefallen. Der Anfang ist fast pittoresk geschrieben, die Insel, die fast zu perfekt ist um real zu sein, das beschauliche Leben und die Ruhe. Doch nach und nach baut sich eine Spannung und ein Konflikt auf und eine Wahrheit, die unter vielen Schichten aus Lügen, Intrigen und falschen Annahmen jahrelang versteckt war, kommt ans Licht. Geschickt wechselt Musso dabei die Perspektive zwischen Nathan Fawles und Raphaël Bataille und auch die Grenzen zwischen Wahrheit und Fiktion werden fliessend.

Sehr gut gefallen haben mir auch wieder die Zitate am Beginn eines jeden Kapitels. Diesmal waren diese fast ausschliesslich von berühmten Schriftstellern und beschäftigen sich mit dem Schreiben.


Mich hat die Auflösung bzw. der Fall selber diesmal wirklich sehr schockiert und auch mitgenommen. Ich brauchte erst einmal ein wenig Zeit das Gelesene zu verarbeiten.

Fazit

Ein Wort, um dich zu retten ist schon jetzt eines meiner Jahreshighlights, der Schreibstil von Musso ist einfach genial und er schafft es immer wieder die Geschichte so plastisch zu erzählen, dass man bis zur letzten Seite nicht aufhören will zu lesen.

🖤🖤🖤🖤🖤 Spannungsherzen für einen sowohl anspruchsvollen als auch spannenden neuen Roman von Guillaume Musso.

Mehr zum Buch

„Ein Wort, um dich zu retten“ erscheint am 02.06.2020 im Pendo Verlag. Es hat 336 Seiten und kostet als broschierte Ausgabe EUR 16,99 – link zum Buch bei Thalia

weitere Bloggerstimmen zum Buch

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

UA-172417122-1
%d Bloggern gefällt das: