Thriller & Krimi

Kimberly McGreight – Eine perfekte Ehe

Dieser Thriller durfte mich in den Urlaub nach Österreich begleiten und wurde innerhalb kürzester Zeit gelesen.

Inhalt

Der Hilferuf ihres alten Studienfreundes Zach kommt für die New Yorker Anwältin Lizzie Kitsakis denkbar ungelegen: Eigentlich wollte sie wieder mehr Zeit mit ihrem Mann verbringen, um die Risse zu kitten, die sich inzwischen unübersehbar in ihrer Ehe auftun.
Doch Zach wird verdächtigt, seine Frau Amanda ermordet zu haben, und sitzt bereits in der berüchtigten New Yorker Haftanstalt Rikers Island. Natürlich beteuert Zach seine Unschuld, und Lizzie glaubt ihm. Je mehr sie allerdings über die Ehe von Zach und Amanda erfährt, desto mehr häufen sich die Ungereimtheiten. Was verschweigen Zach und seine Freunde in dem elitären Brooklyner Wohnviertel?
Als ein neues Beweismittel auftaucht, wird Lizzies Welt auf den Kopf gestellt: Kann es sein, dass ihr eigener Ehemann Sam in den Fall verwickelt ist?

Meine Meinung

Wer mich kennt, weiß, dass ich Thriller liebe. Obwohl ich sehr sorgfältig aussuche, was ich lese, hatte ich bei den von mir ausgewählten Titeln einige Reinfälle dabei. Wahrscheinlich wird man auch anspruchsvoller mit der Zeit…. „eine perfekte Ehe“ war aber mal wieder Thriller der mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt hat.

Alles fängt ganz harmlos an, Lizzie wird von einem ehemaligen Studienkollegen angerufen der sie bitten, ihn zu vertreten. Er, ein erfolgreicher Unternehmer, wird verdächtigt seine Frau ermordet zu haben und sitzt bereits in Untersuchungshaft. Je tiefer sich Lizzie in den Fall einarbeitet, desto mehr Ungereimtheiten tauchen auf und nichts scheint so zu sein wie es scheint.

Erzählt wird die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven, aus der von Lizzie in der Gegenwart und aus der von Amanda in der Vergangenheit, kurz vor der Party, welche mit ihrem Tod enden wird. Zwischendurch finden sich noch Auszüge aus Gerichtsakten, die eine weitere Aspekt der Geschichte beleuchten. Einerseits ist das Buch ein Justiz/Anwaltsthriller, andererseits zeigt es auch die Abgründe der High Society und wirft einen Blick hinter die Fassaden. Ich fühlte mich teilweise wie in der Wysteria Lane der „Desperate Housewives“ – hinter jedem Vorgarten lauert ein dunkles Geheimnis. Im Laufe der Ermittlungen scheint sogar Lizzie eigener Mann in den Mord verwickelt zu sein. Von Lügen, über Betrug, Hackerangriffe, Enttäuschung, Trinksucht und Sexpartys, das alles verbirgt sich hinter den Hochglanzfassaden der „besseren Gesellschaft“.

Mir hat diese Mischung sehr gut gefallen und ich habe mich perfekt unterhalten gefühlt. Die Wendungen sind nicht vorhersehbar, ebenso wie das Ende. Wie bei einem Puzzle setzt sich für den Leser erst nach und nach ganze Bild der tragischen Geschichte zusammen.

Fazit

Wer spannende Unterhaltung sucht, der liegt mit diesem Thriller genau richtig. „Eine perfekte Ehe“ ist ein Buch, das sich wie ein Film liest und es würde mich nicht wundern, wenn es auch bald verfilmt würde. Man merkt der Geschichte auch an, dass Kimberly McCreight selbst als Anwältin in einer großen New Yorker Kanzlei gearbeitet hat.

Von mir, auf jeden Fall eine Leseempfehlung für alle die unblutige aber spannende Thriller lieben!

Mehr zum Buch

Eine perfekte Ehe ist im Mai 2021 im Droemer Verlag erschienen. Übersetzt wurde der Thriller von Kristina Lake-Zapp. Das Buch hat 544 Seiten und kostet als Paperback EUR 14,99 – link zum Buch bei Genialokal*

weitere Bloggerstimmen zum Buch

Du hast das Buch gelesen und auf deinem Blog darüber geschrieben? Gerne verlinke ich deine Rezension, bitte melde dich einfach bei mir!

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

UA-172417122-1
%d Bloggern gefällt das: