Thriller & Krimi

Max Seeck – Hexenjäger [Rezension]

Diesen Thriller durfte ich bereits vorab lesen und bei einem (virtuellen) Bloggertreffen habe ich auch den Autor kennengelernt. Deshalb war ich sehr gespannt auf diesen neuen finnischen Thriller.

Inhalt / Klappentext

Der Mörder geht nach einem perfiden Plan vor: Detailgetreu stellt er die Morde einer Bestseller-Trilogie nach. Und die sind äußerst brutal und erinnern an mittelalterliche Foltermethoden. Die Opfer – allesamt Frauen. Ist ein Fan der Trilogie durchgedreht? Kommissarin Jessica Niemi und ihr Team ermitteln unter Hochdruck, doch der Mörder ist ihnen immer einen Schritt voraus. Die Ermittler tappen im Dunkeln, bis ihnen klar wird, dass die Opfer Jessica Niemi erschreckend ähnlich sehen …

Meine Meinung

Der Kampf um Leben und Tod wird nur von denen gewonnen die Lesen….

Dieser Satz beschreibt ganz treffend worum es in dem Buch geht. Morde aus einer Bestsellertrilogie ereignen sich auf einmal in der Realität.

Schon ab den ersten Seiten ist das Buch spannend und fesselnd. Durch kurze Kapitel und durch ein hohes Tempo in der Handlung, ist es fast nicht möglich sich dem Buch zu entziehen. Für zartbesaitete Gemüter ist das Buch allerdings nicht geeignet, die Morde, die teilweise mittelalterliche Folterrituale nachempfunden sind, sind ziemlich brutal.

Im Mittelpunkt des Buches steht die Ermittlerin Jessica Niemi. Diese lernen wir auch durch immer wieder kehrende Rückblicken in die Vergangenheit persönlich besser kennen. Ob und was diese Rückblicke mit dem Fall zu tun haben, ist sehr lange unklar. Mir hat diese Ermittlerin mit ihrer unklaren Vergangenheit und den Geheimnissen die sie – auch in der Gegenwart – hat, sehr gut gefallen. Da „Hexenjäger“ der Auftakt einer Thrillerreihe ist, werden wir hoffentlich bald in weiteren Bänden mehr über Jessica Niemi und ihr Team erfahren.

Sehr gut gefallen hat mir die persönliche Geschichte von Jessica und des Ermittlerteams, sowie die vielen Rätsel und Wendungen in der Story.

Jetzt kommt das große ABER: Leider hat mir das Ende das Buch ziemlich kaputt gemacht. Ich habe das Buch vorab als Ebook gelesen. Beim ersten Lesen dachte ich, der Verlag hätte ein Kapitel vergessen oder es wäre etwas durcheinander gekommen. Aber nein, mit der Ebook Version war alles in Ordnung. Für mich kam das Ende und die Auflösung zu abrupt und ich habe es auch ehrlich gesagt nicht verstanden. Durch die Diskussion in der Leserunde weiß ich auch, dass ich hier nicht alleine bin.

Dieser letzte Eindruck macht leider den sonst sehr guten Gesamteindruck des Buches zunichte.

Fazit

Ein spannender Thriller und Auftakt einer neuen Thrillerserie mit einem leider schwierigen und abrupten Ende, das mich ratlos zurück gelassen hat.

Deshalb nur ❤️❤️❤️ Leseherzen für diesen Serienauftakt, dessen Filmrechte schon nach Hollywood verkauft sind.

Mehr zum Buch

Das Buch erscheint am 21.12.2020 im Lübbe Verlag und hat 448 Seiten. Als Taschenbuch kostet es 16, 00 EUR. Sehr schön ist übrigens der rote Buchschnitt – link zum Buch bei Thalia

Möchtest du keinen weiteren Blogartikel mehr verpassen? Dann einfach hier deine Email Adresse eintragen und meinen Blog abonnieren. Danke!

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

UA-172417122-1
%d Bloggern gefällt das: