Thriller & Krimi

Paula Hawkins – Wer das Feuer entfacht [Rezension]

Das erste Buch von Pauls Hawkins „Girl on the Train“ kennt wahrscheinlich jeder – spätestens nachdem es so erfolgreich verfilmt wurde. Ich brauchte für dieses Buch zwei Anläufe, fand es dann aber grandios (ebenso wie die Verfilmung). Das zweite Buch „Into the water“ konnte mich nicht so richtig überzeugen und ich war sehr gespant auf das dritte Buch „Wer das Feuer entfacht“ .

Inhalt / Klappentext

Auf einem Hausboot in London wird die Leiche eines brutal ermordeten jungen Mannes gefunden. Besonders drei Frauen geraten danach ins Visier der Ermittlungen.
Laura, die aufgewühlt wirkende junge Frau, die nach einem One-Night-Stand mit dem Opfer zuletzt am Tatort gesehen wurde. Carla, die Tante des Opfers, bereits in tiefer Trauer, weil sie nur Wochen zuvor eine Angehörige verlor. Und Miriam, die neugierige Nachbarin, die als Erste auf die blutige Leiche stieß und etwas vor der Polizei zu verbergen scheint.
Drei Frauen, die einander kaum kennen, mit ganz unterschiedlichen Beziehungen zum Opfer. Drei Frauen, die aus verschiedenen Gründen zutiefst verbittert sind. Die auf unterschiedliche Weise Vergeltung suchen für das ihnen angetane Unrecht. Wenn es um Rache geht, sind selbst gute Menschen zu schrecklichen Taten fähig. Wie weit würde jede einzelne von ihnen gehen, um Frieden zu finden?

Meine Meinung

Schon allein optisch ist das Buch ein Hingucker! Das Cover ist sehr dunkel gehalten, der aufsteigende Rauch hat eine Reliefstruktur – das perfekte Cover für einen Spannungsroman.

Da ich mit dem letzten Buch von Paula Hawkins etwas Probleme hatte, bin ich ohne große Erwartungen aber mit einer gewissen Vorfreude an das Lesen heran gegangen.

Der Roman wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Ein junger Mann wird auf seinem Hausboot ermordet und drei Frauen kommen als Täterin in Frage. Alle drei kannten das Opfer und alle drei haben Geheimnisse.

Mir hat der Roman der mit unterschiedlichen Perspektiven spielt sehr gut gefallen. Ich habe viele schlechte Bewertungen über das Buch gelesen, bei einigen davon ist meiner Meinung nach die falsche Erwartung an den Roman schuld an dieser Bewertung. „Wer das Feuer entfacht“ ist kein Thriller und wird vom Verlag auch nicht als solcher bezeichnet. Es ist ein Spannungsroman und sollte auch als ein solcher gelesen werden.

Mich hat das Buch von Anfang an in den Bann gezogen und ich fand es sehr spannend. Nicht nur, dass wir die Geschichte aus den unterschiedlichen Perspektiven von Laura, Carla und Miriam erzählt bekommen, es gibt auch einen Roman im Roman bei dem man lange nicht weiß, wie und ob dieser in Beziehung zu der Tat steht und/oder den Personen steht.

Meine Lieblingsfigur ist aber Irene, eine ältere Dame für die Laura einkauft und die im Laufe der Geschichte eine wichtige Rolle einnimmt. Die taffe, ältere Dame wirkt wie ein Rollenmodell für das Älterwerden und bildet ein Gegenpol zu den anderen drei Frauen, die alle drei sehr problembeladen und schwierig sind. Hier hat es die Autorin aus meines Erachtens etwas übertrieben. De Probleme mit denen die Protagonisten zu kämpfen haben sind zu umfangreich um glaubwürdig zu sein. Hier wäre etwas weniger mehr gewesen.

Fazit

Im großen und ganzen hat mir aber der neue Roman von Paula Hawkins sehr gut gefallen. Die Twist waren überraschend und die Auflösung bis zum Ende nicht vorhersehbar. Es ist nichts wie es zu Anfang zu sein scheint. Vielleicht ist das Buch kein klassischer Pageturner, aber ein klug konstruierter Spannungsroman der mir beim Lesen sehr viel Freude bereitet hat. Teilweise blitzt in der Erzählung etwas von dem schwarzen britischen Humor durch, so dass mir das Lesen noch mehr Spaß gemacht hat.

Eine Leseempfehlung für alle, die spannende, aber nicht brutale Geschichten mögen und whodunnit Romane schätzen!

Mehr zum Buch

Wer das Feuer entfacht ist im September 2021 im Blanvalet Verlag erschienen. Der Roman hat 416 Seiten und kostet in der Ausgabe als gebundenes Buch EUR 20,00. – link zum Roman bei Genialokal*

Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten, dies hat meine Meinung zum Buch nicht beeinflusst.

weitere Bloggerstimmen zum Buch

Möchtest du keinen weiteren Blogartikel mehr verpassen? Dann einfach hier deine Email Adresse eintragen und meinen Blog abonnieren. Danke!

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

UA-172417122-1
%d Bloggern gefällt das: