Krimis & Thriller

Anne Schneider – Grenzfall 2 – Ihr Schrei in der Nacht [Rezension]

Die dunkle Jahreszeit ist für mich lesetechnisch die Krimi und Thrillerzeit. Erstens passen diese Bücher perfekt in die dunkle und unfreundliche Jahreszeit und zweitens gibt es im Januar, Februar und März sehr viele Neuerscheinungen in diesem Genre.

Ganz besonders habe ich mich auf diese Fortsetzung gefreut. In dieser Woche ist der zweite Fall von Anna Schneiders neuer Krimireihe „Grenzfall“ erschienen….

Inhaltsangabe

Nichts geht mehr in der Grenzregion Karwendel, heftige Schneefälle bringen über Nacht alles zum Erliegen. Mitten im Chaos verschwindet in der Jachenau eine junge Frau auf dem Weg zu ihrem Elternhaus. In Innsbruck kommt es zu einem Zwischenfall in einem Studentenwohnheim, zwei Studentinnen werden seither vermisst.


Alexa Jahn und Bernhard Krammer haben alle Mühe, unter den erschwerten Bedingungen grenzübergreifend zusammenarbeiten, als zwei weitere Vermisstenmeldungen eingehen. Ein Zufall ist nun ausgeschlossen, die Fälle müssen zusammenhängen.


Bald beschleicht Bernhard Krammer eine ungute Ahnung, er fühlt sich an einen alten Fall erinnert. Doch noch bevor er Alexa Jahn einweihen kann, macht sie einen folgenschweren Fehler. ( © Fischer Verlage)

Meine Meinung

Dieser zweite Teil der neuen Krimireihe schließt unmittelbar an den ersten Band „Ihr Tod in ihren Augen“ an. Bei diesem ersten Teil hatte ich anfangs etwas Probleme in die Geschichte reinzukommen. Der aktuellen Fall „Ihr Schrei in der Nacht“ hingegen hat mich von Anfang an gepackt.

Sowohl in Österreich, als auch im deutschen Grenzgebiet verschwinden junge Frauen und so beginnen beide Seiten – erst einmal getrennt – zu ermitteln. Alexa Jahn und ihr Kollege Huber fahren in die Jachenau, um vor Ort die Spuren der verschwundenen Frauen zu verfolgen. Das Team Krammer und Szabo verfolgt die Spuren währenddessen in Innsbruck.

In den kurzen und spannenden Kapiteln wird der Fall abwechselnd aus der Perspektive von Bernhard Krammer und Alexa Jahn erzählt. In kursiv gedruckten Abschnitten kommen die Entführungsopfer zu Wort, dies verstärkt die beklemmende Stimmung, Aber nicht nur der Fall ist spannend, auch das Privatleben der beiden Ermittler entwickelt sich interessant weiter. Mir ist Alexa in diesem Band viel sympathischer als im ersten Teil, was auch daran liegen mag, dass wir als Leser, inzwischen mehr über sie wissen.

Anna Schneider schafft es geschickt, den Fall mit den privaten Geschichten und der Landschaftsbeschreibung so zu verknüpften, dass es nie „zuviel“ ist, man aber das Gefühl hat, hautnah vor Ort dabei zu sein.

Der Hintergrund des Falles ist aktuell und das Motiv ist spannend. Ich liebe es, überrascht zu werden, bzw. über eine Thematik zu lesen, die ich nicht kenne. Gegen Ende wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Das Ende ist spannend und rasant und hält einen Cliffhanger bereit.

Fazit

Mir hat dieser zweite Band der Reihe besser gefallen als Teil 1. „Ihr Schrei in der Nacht“ ist ein spannender Kriminalfall mit Thrillerelementen, der zwar in einer beschaulichen und idyllischen Gegend spielt, aber alles andere als „cosy“ ist.

Große Leseempfehlung für alle Krimifans die wirklich spannende Unterhaltung ohne die unnötige Brutalität mancher Thrillern suchen!

Ich freue mich schon auf den dritten Band mit Bernhard Krammer und Alexa Jahn, die zwar einerseits sehr unterschiedlich sind, sich aber andererseits perfekt ergänzen. „In der Stille der Nacht“ erscheint im Januar 2023 und kann ab sofort schon vorbestellt werden.

Mehr zum Buch

Grenzfall 2 – Ihr Schrei in der Nacht ist am 26. Januar 2022 in den Fischerverlagen erschienen. Es hat 422 Seiten und kostet als Taschenbuch EUR 10,99 – link zum Buch bei Genialokal

weitere Bloggerstimmen

  • Mona von Tintenhain
    P.S. Auf Monas Blog startet morgen die Krimiwoche… Für Fans von Anna Schneider lohnt es sich auf jeden Fall vorbei zuschauen, ich weiß, dass es einige tolle Gewinne geben wird….

2 Comments

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

UA-172417122-1
%d Bloggern gefällt das: