Thriller & Krimi

Richard Osman – Der Donnerstagsmordclub (Die Mordclub-Serie, Band 1)- [Rezension]

Dieses Buch ist mir bereits vor Monaten in den Vorschauen aufgefallen. Schon am Cover erkennt man, dass es sich um einen klassischen englischen Roman / Krimi handelt und diese lese ich sehr gerne!

Inhalt / Klappentext

Man möchte meinen, so eine luxuriöse Seniorenresidenz in der idyllischen Grafschaft Kent sei ein friedlicher Ort. Das dachte auch die fast achtzigjährige Joyce, als sie in Coopers Chase einzog. Bis sie Elizabeth, Ron und Ibrahim kennenlernt oder, anders gesagt, eine ehemalige Geheimagentin, einen ehemaligen Gewerkschaftsführer und einen ehemaligen Psychiater. Sie wird Teil ihres Clubs, der sich immer donnerstags im Puzzlezimmer trifft, um ungelöste Kriminalfälle aufzuklären. Als dann direkt vor ihrer Haustür ein Mord verübt wird, ist der Ermittlungseifer der vier Senioren natürlich geweckt, und selbst der Chefinspektor der lokalen Polizeidienststelle kann nur über ihren Scharfsinn staunen.

Meine Meinung

Dieses Buch habe ich von der ersten Seite an geliebt! Die Geschichte um die vier rüstigen und abenteuerlustigen Senioren, die sich immer Donnerstags treffen um alte, ungelöste Kriminalfälle zu besprechen und idealerweise zu lösen, hat mich sofort abgeholt. Der Psychiater Ibrahim, die unscheinbare (?) Krankenschwester Joyce, die undurchsichtige Elizabeth und der ehemaliger Gewerkschaftler Ron bilden ein spannendes und unterhaltsames Team, welches in Aktion tritt, als direkt vor ihrer Nase, in Cooper Chase der erste Mord geschieht. Das Quartett beginnt zu „ermitteln“ und es startet ein Wettlauf mit der örtlichen Polizei, wer wohl den Fall als erstes aufklären kann.

Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven und Zeitebenen erzählt und es ist eine klassische, aber sehr spannende und unterhaltsame Who-dunnit-Erzählung, die intelligent und logisch erzählt wird. Besonders gut gefallen haben mir Joyces Tagebucheinträge und ich bin sehr gespannt ob wir im 2. Band erfahren, welche Geheimnisse in ihrer Vergangenheit zu finden sind. Darum geht es bei diesem Fall und Roman, um Geheimnisse aus der Vergangenheit, die eigentlich ruhen sollten….und scheinbar haben alle Beteiligten solche Geheimnisse. Alle Charaktere, auch die kleinen Nebencharaktere sind sehr plastisch beschrieben und herrlich skurril und liebenswürdig, so dass es mir sehr großen Spass gemacht hat, sie zu begleiten.

Hervorheben möchte ich auch, dass die deutsche Übersetzung von Sabine Roth sehr gut gelungen ist, beim Lesen schwingt der typische trockene, britische Humor jederzeit mit.

Fazit

Ein sehr unterhaltsamer, intelligenter britischer cozy-crime Roman, der ein perfekter, leichter Sommer/Urlaubsroman ist (oder im Winter an einem Wochenende mit schlechten Wetter durchgelesen werden kann)!

Im Januar 2022 erscheint ein zweiter Band der Reihe „Der Mann der zweimal starb“

Mehr zum Buch

Erschienen ist der „Donnerstagsmordclub“ im Mai 2021 im Listverlag und als Hörbuch im Argon Verlag. Als Taschenbuch kostet der Roman EUR 15,99 – link zum Buch bei Genialokal*

In England war der Roman übrigens 21 Wochen auf Platz 1 der Bestsellerliste.

Vielen Dank an Netgalley für das Leseexemplar!

Mehr zum Autor

Richard Osman ist ein englischer Fernsehmoderator, Produzent und seit Neuestem auch Autor. Die Idee für seinen Krimi kam ihm, als er eine Verwandte in einer luxuriösen Seniorenresidenz besucht hat und ihm das Schlimmste zugestoßen ist, was einem modernen Menschen widerfahren kann: Er hatte keinen Handyempfang. Wer denkt da nicht sofort an Mord und Totschlag? »Der Donnerstagsmordclub« ist sein erster und bisher bester Roman. 

weitere Stimmen zum Buch

Du hast auch eine Rezension über den „Donnerstagsmordclub“ geschrieben? Melde dich einfach bei mir, dann verlinke ich dich hier gerne!

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Möchtest du keinen weiteren Blogartikel mehr verpassen? Dann einfach hier deine Email Adresse eintragen und meinen Blog abonnieren. Danke!

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

UA-172417122-1
%d Bloggern gefällt das: